16.–18. Juli 2021 Wien, Österreich

Provokative Interventionen

Ein Seminar mit Nick Kemp

Neuigkeiten & Ankündigungen

 

Ein kurzer Video Zusammenschnitt von einem früheren Seminar

 


Vollständiges Video erhältlich bei SemJam.net.net

Newsletter Anmeldung

Kein Spam - Nur die neuesten Neuigkeiten, Termine und Aktivitäten!
Like-Talking-To-An-Old-Friend-212x300.jpg

Provokative Interventionen

Ein Seminar mit Nick Kemp



Trainingsinhalt
Trainingsinhalt

16 July 2021: Angst Masterclass
In diesem Workshop geht es darum, wie man Angstprobleme erkennt und auflöst. Nick wird alle seine Erkenntnisse darüber teilen, wie man das PCW-Modell einsetzt, um effektive und dauerhafte Ergebnisse für Klienten zu erzielen. Hier ist ein Teil der Inhalte des Tages:

  • Identifizieren, was Angst genau ist?
  • Die Wichtigkeit, mit dem Prozess zu arbeiten, anstatt sich auf den Inhalt zu konzentrieren
  • Die Verwendung der Stimmtempo-Übung zur Lösung von Angstproblemen
  • Die Verwendung von PCW-Haltungen, um neue Verhaltensweisen für den Klienten zu schaffen
  • Gebräuchliche Mythen rund um die Behandlung von Ängsten
  • Die Bedeutung von fortlaufender Psychoedukation bei der Unterstützung von Veränderungen beim Klienten
  • Wie man Klientennotizen verwendet, um die Veränderung des Klienten zu beschleunigen
  • Metaphorische Erkundungen und inhaltlich freies Arbeiten in Klientensitzungen
  • 1 - 1 Arbeit mit Nick (begrenzte Verfügbarkeit)
17 July 17 2021: Süchte, Zwänge und Problemverhalten
Hier ist ein Teil der Inhalte dieses Trainings:
  • Was sind Süchte und Zwänge?
  • Gebräuchliche Mythen bei der Behandlung dieser Zustände
  • Die Bedeutung der Arbeit mit dem Prozess statt der Konzentration auf den Inhalt
  • Verwendung der Stimmtempo-Übung zur Lösung von Angstzuständen
  • Die Verwendung von PCW-Haltungen, um neue Verhaltensweisen für den Klienten zu schaffen
  • Wie man das sensorische Engagement des Klienten positiv nutzt
  • Die Wichtigkeit, die Aufmerksamkeit des Klienten zu bekommen und zu erhalten
  • Fallbeispiele zur Arbeit mit diesen Bedingungen
  • 1 - 1 Arbeit mit Nick (begrenzte Verfügbarkeit)
  • Erstellen einer Feedback-Schleife für eine effektive Veränderung des Klienten
18 July 2021: Wie man die besten Beziehungen für ein glückliches Leben aufbaut
Hier ist ein Teil der Themen, die behandelt werden:
  • Wie jede Beziehung eine Art von Handel ist
  • Was macht eine gute Beziehung aus?
  • Fallbeispiele für die Arbeit mit Beziehungsproblemen
  • Anwendung von PCW-Haltungen zur Schaffung von neuem Denken und Fühlen
  • Metaphorische Erkundungen und Herausforderungen
  • 1 - 1 Arbeit mit Nick (begrenzte Verfügbarkeit)
  • Nutzung der Fraktionierung, um mehr nützliche Verhaltensweisen zu erzeugen

Diese Trainings sind hochgradig interaktiv, und der Fokus liegt darauf, reale Ergebnisse für die Klienten zu erzielen. Nick wird seine Erkenntnisse aus der Arbeit mit Klienten in Kliniksitzungen sowie aus Trainings in den USA, Europa und Asien weitergeben. Die Teilnahme an früheren PCW-Live-Sitzungen oder an der PCW-Dev-Plattform ist hilfreich, aber keine Voraussetzung für die Buchung dieses Trainings. Dieses 3-tägige Training wird auf die volle PCW-Practitioner-Zertifizierung angerechnet.
Der Workshop ist als Weiterbildung für den Ausbildungslehrgang für LSB, Mediatoren und als Spezialseminar für den NLP&NLPt-Professional Master Practitioner Diplomkurs anerkannt.

Nick Kemp

Nick Kemp arbeitet seit mehr als 30 Jahren im Trainings- und Kommunikationsbereich. In den 1980ern war er für den Bereich Marketing & Sales von vielen erfolgreichen, britischen Startup-Unternehmen zuständig. Im Jahr 2000 begann er Business- und Persönlichkeits-Trainings zu leiten.

Der rote Faden in seiner Arbeit ist das “Problem lösen” und das “Finden von kreativen Lösungen”, egal ob im Business, Coaching, Training oder im therapeutischen Bereich.

2005 entwickelte Nick das Provocative ChangeWorks™ (PCW) Modell. Seitdem hat er diese Methode sehr erfolgreich in der Arbeit mit internationalen Sportlern, TV-Persönlichkeiten, Medizinern und Kreativen angewendet. Die Inspiration zu diesem Modell kam durch die intensive Arbeit mit Frank Farrelly, dem Entwickler der Provokativen Therapie.

Mehr Infos zu Nick Kemp auf seiner Website: www.nickkemptraining.com

Nick Kemp
Provocative Changeworks
Was ist "PCW"

Provokative Veränderungsarbeit (Provocative Change Works™) basiert auf drei Ansätzen um den Klienten aus einem festgefahrenen Zustand (“Stuck State”) zu einen ressourcenreichen Zustand zu führen. Bei dieser Methode ist es notwendig, dass der Coach/Therapeut sehr genau auf die Antworten des Klienten achtet, während er seinen eigenen Zustand kontrolliert.

Diese drei Ansätze sind:

  • Provozieren oder Stimulieren von Antworten durch verbale und/oder non-verbale Interaktionen
  • Verwenden von nicht-spezifischer oder indirekter Hypnose und Metaphern um ressourcevolle Zustände des Klienten zu schaffen.
  • Zeitrahmen - neue Wege um sich durch Zeit und Raum zu bewegen aufzeigen

Der Therapeut nimmt während der Sitzung die Haltung eines “alten Freundes” ein und schafft somit sehr schnell und einfach eine echte Beziehung zum Klienten. Indem er nicht offensichtliche, bestimmte Haltungen annimmt, provoziert der Therapeut ganz bewusst den Klienten um ihn zu neuen Denk- und Fühlweisen anzuregen. Unter Anwendung einer großen Portion von Humor und Improvisation versucht der Therapeut den “blinden Fleck” des Klienten aufzudecken. Mit Hilfe von “sinn-angereichter Sprache” lädt der Therapeut den Klienten auf eine Reise außerhalb seiner bestehenden Überzeugungen und Erfahrungen in ein neues Gefühl von Freiheit ein.

Für viele Beobachter kann dieser energiereiche, spaßige und ehrliche Arbeitsstil anfangs sehr überraschend sein. Der Vorteil dieser Methode ist jedoch, eine fürsorgliche und menschliche Interaktion haben zu können, die es dem Klienten ermöglicht seine eigenen Lösungen aus einem neuen und nützlichen Zustand zu finden.

(Aus Gründen der besseren Lesbarkeit sind immer beide Geschlechter gemeint.)

Mehr Infos zu PCW: provocativechangeworks.com

Frank Farrelli

“Psychotherapie ist überraschend eintönig: Manchmal ist die Mutter und manchmal der Vater schuld. Dies ist eine moderne Sichtweise auf Psychotherapie!”
Frank Farrelli während einer Therapiesitzung

Frank war mit der geringen Effizienz bei der Arbeit mit Schizophrenie-Patienten unzufrieden und begann, nach neuen Ansätzen für ihre Behandlung zu suchen. Und fand seine “Provokative Therapie”! Diese geniale und ungewöhnliche Methode hat auch bei fortgeschrittenen psychischen Störungen hervorragende Ergebnisse gezeigt.

Nick Kemp, Schüler und Anhänger von Frank Farrelly, stellte ein verbessertes und lehrbares Modell von “Provokativer Veränderungsarbeit” (Provocative ChangeWorks™) vor, die sich als hervorragende Methode zur Lösung einer Vielzahl von Kundenproblemen in den Bereichen Therapie, Training, Coaching, Mediation, Sport, geschäftliche und persönliche Entwicklung erwiesen hat.

Frank Farrelly

Jetzt Buchen

Begrenzte TeilnehmerInnenzahl!
Das Seminar wird auf Video aufgezeichnet. Und wenn Sie nicht auf der Aufnahme sein wollen, bleiben Sie bitte weg von der Kamera ;-)
Am Veranstaltungsort sind aus urheberrechtlichen Gründen, Foto-, Film-, Video-, und/oder sonstige Ton- und/oder Bildaufnahmen, untersagt. Dies gilt auch für Aufzeichnungen für den privaten Gebrauch.
Seminarsprache: Englisch (Fragen können auf Deutsch gestellt werden und werden für den Trainer übersetzt).
Voraussichtlich wird ab mind. 6 TeilnehmerInnen, die eine deutsche Übersetzung benötigen, eine Englisch-Deutsch-Übersetzung angeboten.



Angebot
Early Bird
540
  • Tarif noch gültig bis 15.05.2021
  • eine private Online Session mit Nick Kemp (beschränkt auf 10 Personen)
Jetzt Buchen
Late Bird
590
  • Tarif noch gültig bis 15.06.2021
Jetzt Buchen
Reguläre Buchung
640
  • Tarif noch gültig bis 16.07.2021
Jetzt Buchen
Was sagen unsere TeilnehmerInnen

 

Nina Ray Coach, NLP-Practitioner
Ron Windauer, MSc NLP-Trainer, Mediator, Coach
DI Dr. Leila Kathai NLP-Practitioner

Joseph Kao Clinical Hypnotherapist
Doug O'Brien NLP-Trainer, Certified Hypnotherapist
Margret Mara Hypnotherapist, Coach

 

Was schreiben unsere TeilnehmerInnen
Provokative Intervention sind eine großartige Sache und sehr universell nicht nur als Mediator, Coach und Therapeut, sondern auch als Führungskraft, Verhandler, Vater und noch vieles mehr einsetzbar!
Paul LangLSB, Mediator, Coach entertainmind.at
Sehr spannend wie schnell sich Emotionen durch provokative Interventionen verändern können ... ich habe schon lange nicht mehr so viel gelacht! Danke!
Amalia GhitaLSB, Humanenergetikerin hypnose-unterstuetzung.at
... aus meiner Praxis: Klienten lachen herzlich nach einer gelungenen "provokativen Intervention" und meinen, dass es genau das ist, weswegen sie mich als Coach so schätzen und zu mir kommen!
Ein wirklich tolles Arbeitstool!
Mag. Catharine ReichelLSB, Mediator, Coach ichcoachdich.net
Nick Kemp ... was für ein Typ! Das ist etwas! Er hilft Menschen ihre Phobien loszuwerden, die sie seit 34 Jahren haben. Sie hörten von ihm beim BBC und boten ihm an, jede Woche live zu arbeiten. Und er tat es! Die Leute riefen an und er arbeitete mit ihnen. Sie waren so aufgeregt im Radio, weil sie anriefen ... die Schilder leuchteten auf wie ein Weihnachtsbaum.
Es gab ein Mädchen ... er arbeitete mit ihr, um ihr zu helfen, eine Phobie loszuwerden. Sie hatte Angst vor Vögeln, vor jedem Vogel. Irgendwo in ihrer Nähe. Jeder Vogel, 34 Jahre lang. Ihr Mann sagte: 'Das ist alles wahr.' Sie musste das loswerden. Und Nick half. Er fragte: 'Sind Sie sicher, dass Sie diese Phobie jetzt loswerden wollen?' Er führte die Therapie durch und führte sie dann hinaus auf die Straße und Kameraleute folgten ihnen mit Kameras. Und sie zeigten es den Zuschauern ... sie fütterte die Tauben. Und ihr Mann sagte: 'Es ist surreal, es ist unglaublich.' Es mag nicht wahr erscheinen, aber es ist so. Die BBC wollte ihn bis an sein Lebensende jeden Tag füttern, aber er sagte: 'Nein, nein, nein, einmal die Woche ist gut.' Wenn Sie sich für NLP und Provokationstherapie interessieren, können Sie seine Materialien im Internet lesen. Was für ein Typ ... Was für ein Kerl ... Er hat ein Herz aus 144-karätigem Gold!
Frank FarrellyPsychiater, Begründer der Provokativen Therapie
Nick Kemp hat zwei verschiedene einfache Prozesse modelliert, die Teil seines Werkzeugkastens für die provokative Arbeit mit Angst und anderen starken Emotionen sind, die ich bei der Arbeit mit Klienten als äußerst nützlich empfunden habe.
Er hat auch verschiedene Modelle aus Frank Farrellys Prokocativen Therapie modelliert, um sie leicht erlernbar zu machen. Darüber hinaus ist er alles, was man sich von einem Kollegen wünschen kann: zugänglich, kreativ, bereit Ideen zu diskutieren und zu lernen, sowie zu lehren.
Steve AndreasAmericanischer Autor und Psychiater spezialisiert auf NLP
Ich war sehr erfreut, Nicks ersten Kurs, Provokative Veränderungsarbeit, in Leeds zu besuchen. Zuvor hatte ich mich ernsthaft mit der Provokativen Therapie beschäftigt und gesehen, wie Frank Farrelly im Einzelgespräch mit Klienten arbeitet, und war erstaunt über das Niveau der auf der Bühne demonstrierten Expertise. Ich war hocherfreut zu sehen, dass Nick Kemp dank seiner Modellierungsfähigkeiten in der Lage war, das Modell der Provokativen Therapie in vollem Umfang zu erhalten. Ich beobachtete, wie Nick mit seinen Klienten kommunizierte. Er ist die Verkörperung von Franks Humor, Einfallsreichtum, Geschicklichkeit und Flexibilität. Ich vermute, dass jeder, der mit Frank Farrellys Arbeitsstil vertraut ist, ein Kribbeln in der Wirbelsäule spürt, wenn er Nick bei der Arbeit zusieht. Seine Erfahrung und seine Hingabe zum Detail machen ihn zu einem der besten Veränderungs-Trainer und Therapeuten in Großbritannien.
Andrew T. AustinKlinischer Hypnotherapeut, Neurologe, Autor
ÖTZ-NLP&NLPt